Familienpflege

 Was ist Familienpflege?

  • Hilfe, bevor Eltern "alles über den Kopf wächst"
  • Unterstützung im Zuhause der Familie

In Absprache mit der Familie leisten wir insbesondere:

  • Aufgaben der Haushaltsführung
  • Betreuung der Kinder
  • Sicherstellung von Kindertagesstätten- und Schulbesuch
  • Pflege von Säuglingen und Kleinkindern

Vorübergehende Hilfe bei:

  • akuter Erkrankung oder Operation der haushaltsführenden Person (meist der Mutter)
  • Krankenhausaufenthalt (auch eines Kinder)
  • Tagesklinikaufenthalt
  • Kur- oder Reha-Aufenthalt
  • Risikoschwangerschaft und nach Entbindung
  • seelischer und körperlicher Überforderung

HaushaltsOrganisationsTraining®

  • für Familien, denen Versorgung ihrer Kinder und Bewältigung des Alltags aus eigener Kraft nicht gelingen
  • vermittelt Alltags- und Haushaltsführungs-Kompetenzen

Entlastung für Familien mit behinderten Kindern

  • stundenweise Betreuung, zuhause oder bei Freizeitaktivitäten
  • Freiräume für Eltern, etwa für eigene Termine

Wer trägt die Kosten?

Die Kosten für den Einsatz der Familienpflege können - je nach Hilfebedarf - übernommen werden von:

  • Krankenkasse
  • Rentenversicherungsträger
  • Jugendamt
  • Sozialamt
  • Pflegeversicherung
  • Beihilfe

Wir informieren und unterstützen Sie bei Antragstellung und Kostenklärung.

Wenn Sie uns brauchen

Wir sind im gesamten Rhein-Hunsrück-Kreis für Familien da.