Fachstelle für Suchtprävention

Suchtprävention - handeln, bevor Sucht entsteht

Zentrale Zielsetzungen

  • Einstieg in den Substanzgebrauch vermeiden oder hinauszögern
  • Risiken des Konsums vermindern
  • Konsumhäufigkeit vermindern
  • Banalisierung vermeiden

Angebote

  • Fortbildungen und Seminare für Multiplikatoren (Lehrer, Erzieher, Sozialarbeiter, etc.), Schüler und Auszubildende
  • Elternabende
  • Betriebliche Suchtprävention
  • Begleitung regionaler Arbeitskreise für Suchtprävention
  • Mitarbeit in Arbeitskreisen auf Stadt-, Kreis- und Landesebene
  • Öffentlichkeitsveranstaltungen

Gruppenangebote

  • Präventionsgruppe "Quasselsuse" für Kinder aus psychisch- und/oder suchtbelasteten Familien
  • Präventionsgruppe "Courage" für Jugendliche aus psychisch- und/oder suchtbelasteten Familien
  • Kommunikationstraining für Multiplikatoren/innen: "MOVE - Motivierende Kurzinterventionen"
  • Rauchersprechstunde
  • FreD - Fühintervention erstauffälliger Drogen- und Alkoholkonsumenten
  • SKOLL - Selbstkontrolltraining als Frühintervention bei Alkohol- und Drogenkonsum