URL: www.caritas-rhn.de/pressemitteilungen/die-aelteste-boy-band-deutschlands-vor-400-zuhoere/1345978/
Stand: 06.11.2018

Pressemitteilung

Bad Kreuznach

Die „älteste Boy-Band Deutschlands“ vor 400 Zuhörern in Bestform

Zum Auftritt der Mainzer Hofsänger in der Bad Kreuznacher Kirche St. Wolfgang begrüßte Julia Klöckner als Kuratoriumsvorsitzende der Caritas-Stiftung "Mittelpunkt Mensch" über 400 Menschen. Nicht allein deshalb zeichnete sich früh ab, dass bei dem vom örtlichen Caritasverband und seiner Stiftung ausgerichteten Benefizkonzert zugunsten der Kindergruppen "Quasselsuse" und "Kids & Co" ausgezeichnete Stimmung herrschen würde.

Augenzwinkernd kündigte die heimische Bundesministerin "die älteste Boy-Band Deutschlands" an, womit sie einem Vorschlag der Hauptakteure folgte. Den Zuhörern versprach die Politikerin "ein mitreißendes Hofsänger-Gastspiel in der bekanntermaßen beindruckenden Akustik der St.-Wolfgang-Kirche". Sie selbst habe die Hofsänger schon einige Male live erlebt, so Klöckner: "Aber ich freue mich stets von Neuem auf den voluminösen Chorklang mit strahlenden Tenören und profunden Bässen". Ein wenig musste das Publikum indes noch in Vorfreude ausharren.
Im Namen des fünfköpfigen Kuratoriums beschrieb Julia Klöckner dessen soziales Anliegen: "Seit bald zehn Jahren machen wir uns in den Landkreisen Bad Kreuznach, Birkenfeld und Rhein-Hunsrück insbesondere für Kinder stark. So kommt der Reinerlös des heutigen Abends ohne Abzüge Kindern aus sucht- oder psychisch belasteten Familien zugute." Jeder Konzertbesucher helfe mit, Heranwachsenden, die es schwerer haben als Gleichaltrige, faire Start-Chancen zu geben, dankte sie den Gästen, darunter die Bad Kreuznacher Landrätin Bettina Dickes.
Gerne nahm Julia Klöckner sich die Zeit, den Unterstützern zu danken und das Engagement diverser Sponsoren zu würdigen. Allen voran nannte sie die Sparkasse Rhein-Nahe. Mit einer überaus großzügigen Zuwendung sei diese "empathische Partnerin des Wohlfahrtswesens" neben Lotto Rheinland-Pfalz als Hauptsponsorin der Veranstaltung in Erscheinung getreten.

Dann gehörte die nahezu vollbesetzte Kirche den Hofsängern um Kapitän Christoph Clemens und den musikalischen Leiter Michael Christ. Und die 17 Herren aus Mainz, von Andreas Leuck am Klavier begleitet, zeigten sich sofort in Bestform: Schon im ersten, etwa mit Mozarts "Laudate Dominum" oder dem "Agnus Dei" von Georges Bizet deutlich sakral gestalteten Programmteil wurde der Applaus nach jedem Stück länger.
Mit seinen Bässen und Tenören erreicht der Männer-Chor aus der Landeshauptstadt einen Stimmumfang von drei Oktaven. Den brachten die Sänger auch nach der Pause weiter eindrucksvoll zu Gehör. Beispielsweise bei dem Spiritual "Oh happy day" oder dem spätestens seit dem Kinofilm "Sister Act" jedermann bekannten "I will follow him" brandete unüberhörbare Begeisterung auf!

Hocherfreut waren denn auch die Organisatoren des Abends: Vor der Zugabe überreichte Walter Desch in Doppelfunktion (er ist im Vorstand der Lotto-Rheinland-Pfalz-Stiftung, aber auch stellvertretender Vorsitzender des Kuratoriums "Mittelpunkt Mensch") den symbolischen Scheck: Sponsorengelder, Spenden und Eintrittserlöse summierten sich samt eines Bonus` von Lotto auf sage und schreibe 10.000 Euro, die an "Quasselsuse und "Kids & Co" gehen - fraglos eine gute Investition in die Zukunft, wie Caritasdirektorin Victoria Müller-Ensel bekräftigte.

Mehr Infos zur Caritas-Stiftung "Mittelpunkt Mensch" und ihren Förderprojekten gibt`s bei Victoria Müller-Ensel, Telefon: 0671/83828-18; E-Mail V.Mueller-Ensel@caritas-rhn.de

Galerie

Copyright: © caritas  2018