URL: www.caritas-rhn.de/aktuelles/presse/sozial-braucht-digital-b54a9440-bccf-4f1f-8bf2-76cb8f175c5f
Stand: 29.11.2019

Pressemitteilung

Caritasverband

Sozial braucht Digital

Sozial braucht Digital - Dies ist der Titel der Caritas-Jahreskampagne 2019 in Deutschland.

Wir alle leben heute in einer hoch digitalisierten Welt, die meisten von uns nutzen verschiedene Internet-Dienste. Statistische Daten belegen, dass 45% der Weltbevölkerung Internet-Nutzer sind, das sind 3,5 Milliarden Menschen. In Deutschland sind es über 80% der Menschen. Was vor einigen Jahren noch unvorstellbar erschien, ist heute Realität: Die ersten Autos fahren autonom, Produkte können über 3D-Drucker produziert werden, und immer mehr Prozesse von Unternehmen und Behörden laufen digital ab. Für Bankgeschäfte brauchen wir häufig keine Bankfiliale mehr, und die Zulassung von Autos funktioniert mittlerweile online. Dies sind nur zwei von unzähligen Beispielen. Viele sehen in diesem rasanten digitalen Wandel große Vorteile und Chancen für ihr Leben und die Gesellschaft.

Wir erleben aber auch die Kehrseite dieser Entwicklung:
Zehn Millionen Mitmenschen in Deutschland fehlen die Möglichkeiten der Internet-Nutzung, oft Menschen, die sich von digitalen Geräten oder Fragen der Datensicherheit überfordert fühlen. Sie nutzen die Digitale-Teilhabe-Möglichkeiten nicht, die das Internet bietet. Dabei ist in unserer heutigen Gesellschaft digitale Teilhabe unverzichtbar geworden für soziale Teilhabe. Ohne technische Ausstattung und Zugang zu WLAN oder mobilen Daten steht es schlecht um die Teilnahme am digitalen Leben. Nicht selten sind fehlende finanzielle Möglichkeiten der Grund, warum sich Menschen kein Gerät leisten können, mit dem sie ins Internet kommen. Oder aber sie befinden sich in Einrichtungen wie Altenheimen, Wohneinrichtungen für Menschen mit Behinderung oder Flüchtlingsunterkünften, in denen es keinen oder nur beschränkten Internetzugang gibt. Die Folge ist eine "digitale Kluft" zwischen On- und Offlinern, in der sich Menschen ausgeschlossen fühlen. Aber auch viele Internet-Nutzer fühlen sich vermehrt vom rasanten digitalen Wandel überfordert und nutzen viele Möglichkeiten nicht.

Mit der Kampagne "Sozial braucht digital" nimmt der Deutsche Caritasverband Chancen und Risiken der Digitalisierung für das Soziale in den Blick. Sie ist Teil der dreijährigen Caritas-Initiative zum gesellschaftlichen Zusammenhalt (2018-2020).
Wir helfen mit vielen Initiativen, dass alle Menschen am digitalen Leben teilhaben können. Dies geht von der Unterstützung bei der Bereitstellung erforderlicher technischer Infrastruktur über Beratungsangebote bis hin zu zielgerichteten Bildungsangeboten. Digital muss sozial sein. Damit dies gelingt, machen wir die Dienste und Einrichtungen der Caritas fit für die digitalisierte Welt, und es braucht Antworten auf die neuen sozialen Fragen der digitalisierten Welt.

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne persönlich als Ansprechpartnerin zur Verfügung. Sie erreichen uns unter sekretariat@caritas-rhn.de oder telefonisch unter 06761/9196-70. Informationen zur Caritas-Jahreskampagne finden Sie auch unter www.sozial-braucht-digital.de.

Victoria Müller-Ensel,
Direktorin im Caritasverband Rhein-Hunsrück-Nahe e.V. 

Copyright: © caritas  2019