URL: www.caritas-rhn.de/aktuelles/presse/gelungene-premiere-bringt-800-euro-fuer-den-hospizdienst-3b70bcd5-101d-4f5e-a999-461b7df24a44
Stand: 06.11.2018

Pressemitteilung

Bad Kreuznach

Gelungene Premiere bringt 800 Euro für den Hospizdienst!

Der "Kleine Chor Ebernburg" und der "VokalExpress Windesheim" hatten sich für ein besonderes Benefizkonzert zusammengetan: Der Erlös der ersten gemeinsamen Sommer-Serenade war für den Christlich Ambulanten Hospizdienst an der Nahe bestimmt. Bei der Spendenübergabe überreichten Vertreter beider Chöre nun einen Scheck über 800 Euro an Caritasdirektorin Victoria Müller-Ensel und mehrere "Caritäter".

Mindestens 150 Zuhörer genossen das Konzert in der Bad Kreuznacher Kirche St. Wolfgang bei bester Akustik und freiem Eintritt. Die beachtliche Spendensumme, die an dem Abend zusammenkam, spricht also gewiss für die Begeisterung des Publikums. Etliche Konzertbesucher lobten die musikalische Vielfalt.

Das Programm reichte von der Renaissance-Musik über die Romantik bis in die heutige Zeit. Unter anderem wurden der Queen-Hit "Bohemian Rhapsody", eine A-Capella-Version von "Wind of Change", "Jerusalem" und das "Vater unser" von Hanne Haller zu Gehör gebracht. Alles in allem reisten Kleiner Chor und VokalExpress mit ihrem jeweiligen Repertoire also durch rund 600 Jahre Musikgeschichte.

Eines haben alle vorgetragenen Stücke gemeinsam: die Unbeschwertheit. Bewusst habe man auf eher traurig Gestimmtes verzichtet, wie die beiden Chor-Vorsitzenden betonen. Gerade in dieser positiven Atmosphäre habe Caritas-Mitarbeiterin Lilo Mayer mit ihrer sehr einfühlsamen Schilderung der hospizlichen Arbeit sichtlich beeindruckt, lautet die einhellige Meinung von Dr. Hans-Günter Budde und Klaus Busch.

Die langjährige Hospizfachkraft Lilo Mayer wiederum erinnert sich gerne an das Konzert. Sie erlebte einen Premieren-Abend, an dem alles funktionierte "wie am Schnürchen". Ob Thomas J. Scheike - Leiter des Kleinen Chors und seines Zeichens Tenor - einen urlaubsbedingten Ausfall im befreundeten VokalExpress kompensierte oder beide Gruppen als Abschiedslied "Guten Abend, gute Nacht" unter Leitung von Günter Stauer gemeinsam intonierten: Stets wirkte es, als seien die Chöre seit Jahren aufeinander eingespielt!

Details zum Christlich Ambulanten Hospizdienst erfährt man im Hospiz-Büro Bad Kreuznach, Telefon 0671/83828-34 oder -35.

Mehr Infos zur Sommer-Serenade der beiden Chöre gibt`s bei Dr. Hans-Günter Budde, Tel. 06708/1517 (Kleiner Chor Ebernburg), oder Klaus Busch (VokalExpress Windesheim), Tel. 06707/413.

Copyright: © caritas  2019