URL: www.caritas-rhn.de/aktuelles/presse/die-hospizbegleiter-noch-immer-in-bester-erinnerung-d277f507-aee1-4823-bd39-fb2283b0cfb6
Stand: 29.11.2019

Pressemitteilung

Bad Kreuznach

Die Hospizbegleiter noch immer in bester Erinnerung

In der Zeit des Abschieds von seiner schwerstkranken Frau lernte Ludwig Wild den Christlich Ambulanten Hospizdienst an der Nahe kennen. Hier fand das Ehepaar zwischenmenschliche Begleitung. Fünf Jahre nach dem schmerzlichen Verlust hat der Fürfelder die Hospizdienst-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter noch immer in bester Erinnerung.

Zu seinem 80. Geburtstag verzichtete er deshalb auf Geschenke und bat stattdessen seine Gäste um eine Spende für den Hospizdienst. Sage und schreibe 700 Euro kamen zusammen! Die Summe überreichte der rüstige Jubilar nun Caritasdirektorin Victoria Müller-Ensel und der Hospizfachkraft Lilo Mayer.

Das Treffen weckte manche Erinnerung - zumal Lilo Mayer seinerzeit die erste Ansprechpartnerin gewesen war. Aufgrund der persönlichen Erfahrung findet Ludwig Wild es überaus wichtig, dass Anlaufstellen wie der Hospizdienst  existieren und weithin bekannt sind. Umso herzlicher dankt er all seinen Gratulanten für ihre Großzügigkeit. Zudem möchte er mit seiner Geste andere Menschen ermutigen, sich in schwersten Stunden für hospizliche Begleitung zu entscheiden.

Details zum Christlich Ambulanten Hospizdienst an der Nahe erfährt man unter Telefon 0671/83828-34 bzw. -35 (Hospiz-Büro Bad Kreuznach) oder 06752/912074 (Hospiz-Büro Kirn).

Galerie

Copyright: © caritas  2019