URL: www.caritas-rhn.de/aktuelles/presse/der-schwierige-umgang-mit-der-armut-0e9580d5-1876-4b16-816d-c09db5856293
Stand: 29.11.2019

Pressemitteilung

Emmelshausen

Der schwierige Umgang mit der Armut

Schon zwei Mal boten der Caritasverband Rhein-Hunsrück-Nahe e.V. und die Pfarreiengemeinschaft Vorderhunsrück mit Unterstützung aus dem Bereich "Ehrenamtswicklung" des Bischöflichen Generalvikariats eine Fortbildung in Emmelshausen an: "Der schwierige Umgang mit der Armut". Die Zielgruppe war knapp umrissen - und doch weit gefasst: Eingeladen waren interessierte Ehrenamtliche. Ob sie sich in Kirche und Caritas engagieren oder in Zivilgemeinden, Vereinen oder privaten Initiativen, spielte keine Rolle.

Damit trug man der Allgegenwärtigkeit des Themas Rechnung. In Kleiderkammern oder Tafeln, aber auch in Familienhilfe und Seniorenarbeit erleben Freiwillige, wie Menschen unter materieller Not leiden. So repräsentierten die knapp zehn Teilnehmer der jüngsten Schulung denn auch vier völlig unterschiedliche Tätigkeitsfelder.

Die Schulung - die an der einen oder anderen Stelle auch eine theologische Perspektive einnahm - sollte dazu beitragen, schwierige Lebenslagen zu verstehen, jedem Menschen wertschätzend zu begegnen und ihm Solidarität anzubieten. Zugleich diente die vierstündige Veranstaltung dazu, Ehrenamtler in ihrem Engagement zu unterstützen.

Bei dem Kurs gaben Petra Kollmar, Gemeindereferentin der Pfarreiengemeinschaft Vorderhunsrück, und Ilona Besha aus dem Fachdienst "Gemeindecaritas" deshalb bewusst Informationen und Hilfestellung,  die in nahezu allen Ehrenämtern nützlich sein können.
Der Umgang mit der Not anderer ist unbestritten eine Herausforderung. Deshalb ging es auch darum, dass ehrenamtlich engagierte Männer und Frauen die eigenen Grenzen erkennen und achten. Die Teilnehmer bekamen genügend Raum, ihre Erfahrungen einzubringen und - sofern sie es wollten - persönliches Empfinden zu besprechen. 

Weitere Infos gibt es beim Fachdienst Gemeindecaritas, Ilona Besha, Telefon: 06761/9196-90; E-Mail: I.Besha@caritas-rhn.de.

Copyright: © caritas  2019