URL: www.caritas-rhn.de/aktuelles/presse/das-mehrgenerationenhaus-zum-mitmach-haus-gemacht-838ff583-2be0-4a44-bb39-3cd8c5f9a41e
Stand: 29.11.2019

Pressemitteilung

Bad Kreuznach

Das Mehrgenerationenhaus zum „Mitmach-Haus“ gemacht

Beim Blick zum wolkenverhangenen Himmel über Bad Kreuznach bekamen die Organisatoren des jüngsten Kinder- und Familienfestes die sprichwörtlichen "kalten Füße". Tatsächlich dominierten im und ums Mehrgenerationenhaus (MGH) besonders am Vormittag die Regenjacken. Das zunächst mäßige Wetter tat dem Fest letztlich aber keinen Abbruch: Bis zum Ende am Nachmittag zählte man dennoch rund 300 Besucher - genauso viele wie im letzten Jahr!

Wer mochte, konnte sich beim "Bubble Soccer" oder an der Kletterwand auspowern. Geschicklichkeit war hingegen beim virtuellen Bowling vor der großen Videoleinwand gefragt. Vielfach ging es um die verbindende Kraft sportlicher Wettkämpfe - so auch beim "Bungee Run" der Landessportbund-Abteilung "Integration durch Sport". Hier arbeiten die Läufer paarweise gegen starke Gummibänder an.

Überhaupt stand der Tag im Zeichen des Miteinanders. Musik gab`s also nicht bloß für Zuhörer: Ein Trommelworkshop animierte ebenso zum Mitmachen wie das abschließende Kinderlieder-Mitsingkonzert für Groß und Klein. Hörenswert war auch ein Gast, der sein Tambour - ein kurdisches Lauten-Instrument - dabei hatte und sich sogar für einen spontanen Auftritt gewinnen ließ!

MGH-Koordinatorin Diana Dahm ist begeistert davon, wie "ihr" Mehrgenerationenhaus einmal mehr zum "Mitmachhaus" wurde. Der gemeinsame Tag spiegele den Charakter des Treffpunktes in der Bahnstraße wider, sagt Dahm: "Im Kinder und Familienfest ist das Anliegen des MGH dank der vielen Mitstreiter in besonderer Weise verwirklicht", so die Caritas-Mitarbeiterin weiter.
Caritas-Dienststellenleiter Markus Weber betont, dass die jährliche Veranstaltung kein bloßes Spielfest ist, obwohl der Spaß bewusst im Vordergrund steht. "In der unbeschwerten Atmosphäre präsentieren sich stets zahlreiche Akteure, die mit Rat und Hilfe für die Menschen aus Bad Kreuznach und dem Landkreis da sind."
Das Spektrum reichte diesmal vom Rettungsdienst über Beratungsstellen und Betreuungsangebote bis zur Therapiehunde-Staffel. Seitens des Caritasverbandes war unter anderem die "Quasselsuse" vertreten. Die Gruppe für Kinder sucht- oder psychisch belasteter Eltern hatte einen eigenen Info-Stand aufgebaut.

Eben diese Kindergruppe liegt auch den Old Tablers Bad Kreuznach (OT) schon seit langem am Herzen. So wurde die Vereinigung sozial engagierter Menschen ab 40 Jahren, die zuvor "Round Table"-Mitglied waren, irgendwann auch zu einer Unterstützerin des Kinder- und Familienfestes.
Die OT-Unterstützung ist indes nicht allein finanzieller Natur: "Mindestens ebenso wichtig ist es uns, selbst mit anzupacken", erklärt Hartmut Raab. Und diesmal halfen nicht nur die Männer und deren Frauen in gewohnter Manier mit, wo immer sie gebraucht wurden. Zur Verstärkung waren außerdem mehrere Mitglieder des gerade neu gegründeten Bad Kreuznacher "Ladies` Circle" mit von der Partie.

Mehr Infos bei Diana Dahm (Caritas Bad Kreuznach), Tel.: 0671/83828-19; Mail: D.Dahm@caritas-rhn.de oder auf www.caritas-rhn.de.

 

Info-Block: Macher & Akteure des Kinder- und Familienfests
Fürs Kinder- und Familienfest seines Mehrgenerationenhauses hat der Caritasverband Rhein-Hunsrück-Nahe e.V. viel Unterstützung: DJK "Adler" 1920 e.V. Bad Kreuznach, Katholische Erwachsenenbildung Rhein-Hunsrück-Nahe, Katholische Familienbildungsstätte Bad Kreuznach, Landessportbund Rheinland-Pfalz e.V. - "Integration durch Sport", Malteser Hilfsdienst e.V., "Old Tablers Bad Kreuznach" & "Ladies` Circle Bad Kreuznach", SKM Betreuungsverein Bad Kreuznach e.V., Sozialdienst katholischer Frauen e.V. Bad Kreuznach, ehrenamtlich aktive Privatpersonen.

Copyright: © caritas  2019